„Ein evangelisches Angebot muss als solches gelebt werden und erkennbar sein. Dem Evangelischen Kirchenverband Köln und Region ist es deshalb wichtig, dass all seine Angebote etwa seiner Ämter und Einrichtungen ein evangelisches Profil haben. „Evangelisch“ muss mehr sein, als ein diffuses Etikett, dessen Bedeutung nicht immer zu erschließen ist. Wenn ein evangelisches Angebot sich nicht als solches von anderen gleichartigen Angeboten unterscheidet, verliert es letztlich seine Daseinsberechtigung. Darum orientieren sich alle Angebote an den Grundlagen des reformatorischen Glaubens und an der evangelischen Ethik.“

Dieser Satz aus der Beschreibung „Wie geht Evangelisch“ ist für uns Ansporn und Auftrag, den unser Träger ist für uns nicht nur
Arbeitgeber, wir verstehen uns als Einrichtung des Evangelischen Lebens in Köln auch als dessen Botschafter.

Das religiöse Leben der Christinnen und Christen spielt sich vor allem in ihren Gemeinden vor Ort ab. Evangelisches Leben in Köln ist aber noch mehr, denn wir übernehmen aus unserem Glauben heraus Verantwortung für unsere Gesellschaft und die Welt, auf der wir leben.

Dieses Engagement zeigt sich über die Gemeinden hinaus in den vielfältigen Aktivitäten der Einrichtungen des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region.
Haus Wiesengrund ist Teil dieser großen Familie und wir arbeiten daran durch unser Handeln die Idee von Gerechtigkeit und
Frieden, der Bewahrung der Schöpfung und unseren Glauben an unsere Gäste weiterzugeben. Wir begrüßen Gäste aus
allen sozialen Milieus, aus aller Welt, religiöse und nicht religiöse Menschen.

„Vergesst die Gastfreundschaft nicht. Denn durch sie haben manche, ohne es zu wissen, Engel beherbergt.“
(Hebräer 13,2)

 

Das Kreuz an der Kapelle
Ansicht der Kapelle
Menü schließen